Gürtelprüfung Kinderselbstverteidigung - Combat Sambo

Am vergangenen Samstag durften 17 Kinder der Selbstverteidigungsgruppe in der Disziplin Combat Sambo, Ihre nächste Gürtelreife in einer Prüfung
unter Beweis stellen.

Zu den verschiedenen Techniken, die gezeigt werden mussten, gab es auch Theorie zu der Sportart Sambo.

War es die Fallschule, 2 Würfe, Kontrolltechniken am Boden mit einem Hebel, beim Gelb-Weißen Gürtel, so war die Anforderung beim Orangenen Gürtel natürlich um einiges höher.
Hier gab es neben diversen Würfen, Hebeln, auch Schlagkombinationen  und Würger zu beherrschen.

Alle Kinder konnten am Ende überzeugen und durften von Trainer und Prüfer Martin Vath ihren Gürtel mit Zertifikat überreicht bekommen.

Ausgezeichnet wurden:

Gelb-Weißgurt
Daniel Heibel, Liam Gorr, Catalaya Diehm, Yusuf Gürbüz, Jan Sauer, Ben Stier, Levi Häfner, Damian Heller
Gelbgurt

Tim Schneider, Lennie Öchsner, Milan Späth, Alexej Gerlitz, Lina Schmidt

Orangegurt
Daniel Golub, Maxim Stumpf, Noah Herdmann
Grüngurt

Zakhar Shpeka

Cheftrainer Martin Vath gratulierte herzlich allen Probanden!

Sambo ist eine russisch-sowjetische Kampfsportart. Sambo hat seine Wurzeln im japanischen Judo/Jiu-Jitsu sowie in den traditionellen Kampf- und Ringerkünsten Europas und des Gebietes der ehemaligen Sowjetunion. Damit ist Sambo für den Nahkampf der Armee bzw. seinen Eliteeinheiten bestimmt. Hier verschmelzen alle effektiven Kampfsportsysteme wie Boxen, Kickboxen, Ringen und Jiu-Jitsu.
Natürlich wird hier der Sport für die Selbstverteidigung und -behauptung verletzungsfrei und Altersgerecht trainiert.